Category Archives for Coaching

Wie Sie Ihr Selbstmanagement und ihren beruflichen Erfolg mit dem Eisenhower-Prinzip nachhaltig verbessern

Wie Sie die EKS Strategie zum effektiven Selbstmanagement nutzen und Prioritäten setzen nach dem ABCDE-Prinzip

Die EKS Strategie im Business

EKS Strategie

Intelligentes Arbeiten im Business und im Geschäft mit dem Anti-Verzettelungs-Tool – EKS Strategie
Urheberrecht: scottdunlap
Stock-Vektor-ID:4575877
Hochgeladen am:31. Oktober 2007

Ein ganz wichtiger Teil der EKS Strategie ist die Zielsetzung und Priorisierung.

  1. Konzentrieren statt verzetteln – das Konzentrationsprinzip.

Konzentration kommt von lat. concentra, was soviel bedeutet, wie zusammen zum Mittelpunkt. Konzentration hat etwas mit dem Zusammenzug der Kräfte hin zu einem Mittelpunkt zu tun. Das kann auch ein Ziel sein.

Im Selbstmanagement und Coaching ist ein entscheidender Gedanke der, dass es sinnvoll ist um Erfolg zu haben, Unwichtiges von Wichtigem zu unterscheiden und dann auch konsequent danach zu handeln.

In der Mace Energy Methode gibt es im sogenannten Activity Procedere Prozess eine ähnliche Unterscheidung, die gerne im Bereich Führung und Einschätzung der Arbeitnehmer/Personal genommen wird.

 

Alle Prozesse der EKS Strategie , welche wir durchlaufen müssen, um Erfolg zu haben, folgen diesem standardisierten Ablauf:

  • Entscheiden
  • Anfangen
  • Durchhalten
  • Abschliessen

In der Mace Energy Methode wird der Durchlauf aller Positionen Kontrolle genannt. Wenn Sie also diesen Ablauf immer wieder für Ihren beruflichen Geschäftserfolg durchlaufen haben Sie Kontrolle über Ihr Leben. Wenn Sie diesen Zyklus immer wieder durchlaufen nennen wir das in der Mace Methode ERFOLG.

Vielleicht haben Sie sich jetzt schon gefragt, bei welchem Aspekt Sie am schwächsten sind und bei welchem am stärksten?

Konzentration bedeutet nun in erster Linie Anfangen und Durchhalten hin zum Mittelpunkt. Und da wir uns beim EKS Strategie Prinzip als zweites vom Kernproblem leiten lassen und dadurch den Engpass erkennen und unsere Kraft darauf zusammenziehen, sind beide Konzepte sehr gut kombinierbar.

Um überhaupt konzentrieren zu können benötigen Sie eine Priorisierung. Sie müssen dringend erkennen können, was wichtig und was unwichtig ist.

Nehmen wir als Kernthema dieses Blogs das Beispiel Internetmarketing.

Eins der größten Kernprobleme im Internetmarketing und im Affiliatemarketing ist mit Sicherheit die VERZETTELUNG. Also das genaue Gegenteil von KONZENTRATION. Verstärkt wird das noch durch die Arbeit mit dem Medium Computer und Internet und den vielen Informationskanälen, welche das Internet bietet. Das ist im Übrigen einer der wichtigsten Gründe weshalb Schritt für Schritt-Anleitungen so beliebt sind und gerne gekauft werden.

Leider funktioniert das Leben der meisten Menschen jedoch genauso nicht.

Doch natürlich kann man etwas gegen diese Überflutung und Verzettelung tun, was aber auch klarerweise ständiges Training bedeutet.

 

Prioritäten setzen nach dem ABCDE-Prinzip

Eines der Hauptprobleme vieler Menschen besteht darin , dass Sie ständig versuchen , zuviele Dinge auf einmal zu tun. Die EKS Strategie nach M. Mewes ist in erster Linie ein Konzentrations-Prinzip.

Verzettelung ist wie oben beschrieben das Ergebnis.

Vielleicht kennen Sie das Gefühl, am Ende eines Arbeitstages zwar viel erledigt, aber wenig erreicht zu haben?

Und das Gegenteil dessen kennen Sie auch – Da haben Sie höchstwahrscheinlich weniger erledigt, sind aber viel zufriedener mit dem Erreichten gewesen. Sie haben sich konzentriert. Das ist und bleibt der entscheidende Unterschied.

 

Was ist Ihr ganz persönliches Kernproblem im Internetmarketing oder Ihrem Geschäftsbereich?

Sie kennen garantiert das Prinzip des Prioritäten Setzens, nicht wahr? Aber die entscheidende Frage lautet: „Wenden Sie es auch konsequent an?“

Prioritätensetzung mit Hilfe einer Technik oder immer wieder ablaufenden Vorgehensweise hat den klaren Vorteil, dass Sie für sich persönlich Klarheit erhalten, was wirklich gerade echt richtig wichtig ist, anstatt vor einem Aufgabenberg irgendwann zu resignieren und evtl. gar nichts mehr auf die Reihe zu bekommen und aufzugeben.

Eine unserer Hauptaufgaben im Kontext „Erfolg haben“ ist mit großer Sicherheit Klarheit im Denken zu erreichen. Der Erfolgsfaktor schlechthin. Unklares Denken macht nur Probleme.

Lernen Sie daher ganz konsequent Prioritäten zu setzen, sich somit zu konzentrieren und konsequent durchzuhalten. Sollten Sie spüren, dass Sie an einer Stelle in diesem Prozess nicht so gut klar kommen können Sie davon ausgehen, dass aufgrund Ihrer persönlichen Biografie eine negative Identität (neg. besetzte Rolle) am Werk ist. Siehe die Arbeit mit der Mace Energy Methode.

 

Mit dem altbewährten Eisenhower-Prinzip ans Ziel gelangen

Dem US-General Dwight D. Eisenhower wird nachgesagt, dass er alle anstehenden Aufgaben in sog. ABCDE-Aufgaben eingeteilt hat.  Dabei folgte er immer 2 Kriterien:

  1. Wichtigkeit der Aufgabe
  2. Dringlichkeit der Aufgabe

Für den Alltag eines Internetmarketers oder eines Verkäufers bedeutet dies, dass Aufgaben von hoher Wichtigkeit und Dringlichkeit sofort selbst erledigt werden sollten. Aufgaben, die wichtig, aber nicht so dringlich sind, sollten Sie sofort terminieren (Blogbeiträge schreiben, Verkaufsprozesse einbauen und optimieren, Newsletter-Versand und Autoresponder-Versand, Entwicklung neuer Themenfelder , Social Media Aktivitäten usw.)

Aufgaben, die keine so hohe Bedeutung haben, jedoch erledigt werden müssen sollten Sie delegieren. Insofern ist es wirklich eine sehr gute Idee sich der Online-Helfer zu bedienen, wie Sie Tim Ferriss in seinem lesenswerten Buch „Die 4-Stunden-Woche“ beschreibt.

Und schließlich sollten Sie Aufgaben, die bei näherem Hinsehen nicht viel bringen sofort mit Vehemenz in den Papierkorb treten. Denn diese Aufträge oder vermeintlichen Aufgaben sind es, die uns alle von der Lösung des brennendsten Kundenproblems abhalten. Diese Aufträge werden meist irgendwo abgelegt und als unerledigt abgespeichert und ziehen somit permanent Energie und Aufmerksamkeit als unerledigtes Geschäft ab.

Und denken Sie wieder an den Activity Procedere Prozess der Mace Energy Methode. Der 4. Punkt ist der Abschluß. Wenn dieser aber nicht geschieht, erleben Sie sich nicht oder viel zu wenig erfolgreich, was leider direkte Auswirkungen auf Ihr Selbstbewusstsein hat.

Brennende Probleme entstehen häufig nur, weil zuviele E-Aufgaben abgespeichert wurden und dadurch immer mehr als Last drücken.

Prioritäten setzen : ABCDE

A - Die wichtigsten und dringlichsten Aufgaben, die Ihnen den größten Ertrag bringen hinsichtlich der Lösung des brennendsten Problems: sofort tun
B- Wichtige Aufgaben, die aber nicht dringend sind, nicht auf die lange Bank schieben, sondern konkret terminieren
C- Dringende Aufgaben, die täglich in großer Zahl auf dem Schreibtisch landen, jedoch wenig bringen. Hier müssen Sie nun entscheiden: entweder
D- Delegieren, denn natürlich ist es oft die beste Lösung zu delegieren. Für einen Internetmarketer könnte das der gesamte Backlinkaufbau sein
E - Entsorgen in den Papierkorb , wenn Sie im Endeffekt nichts bringen. z.B. empfehle ich immer 2-3 Newsletter, die wirklich Mehrwert bieten und sonst alles abbestellen. Das ist nur ein Beispiel.

 

 

Was tun Sie um besser Prioritäten zu setzen? Wie setzen Sie die EKS Strategie um? Und wie machen sie das?

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefiel, dann sagen Sie es doch bitte weiter: auf Facebook, Twitter oder per Email.

… oder schreiben Sie einen Kommentar.

zurück zu Die EKS-Strategie im Business

Eindruck machen

Wie wichtig ist es eigentlich im Business und im Leben Eindruck zu machen? Projekt Rework (7)

Projekt Rework – einen bedeutenden Eindruck machen und ein Lebenswerk hinterlassen

Wie versuchen Sie es einen Fußabdruck in diesem Universum zu hinterlassen?

Die Rework-Macher und Namensgeber Jason Fried und David Heinemeier Hansson laden uns alle ein, den Begriff Unternehmer nicht so hoch zu hängen, sondern ihn durch den Begriff Macher zu ersetzen.

Jeder, der unserer Welt etwas geben möchte und einen Unterschied bilden will ist dazu herzlich eingeladen.

Wenn wir gute Arbeit leisten wollen, brauchen wir das Gefühl etwas sinnvolles zu tun und etwas bewirken zu können. Wenn es Ihnen gelingt Ihren Kunden etwas wertvolles zu geben und sich Ihre Kunden von selbst melden, wenn Sie nichts mehr von Ihnen hören, dann sind Sie auf einem guten Weg.

Dieses gute Gefühl wird sich vergrößern und führt dazu, dass auch Sie sich besser fühlen.

Eindruck machenBedenken Sie dabei auch, dass Sie nicht ewig auf diesem Planeten rumwandeln können. Irgendwann ist Schluß. Und was Sie dann geschaffen haben ist Ihr Lebenswerk.

Darum macht es durchaus Sinn, wenn sie sich ab- und zu mal fragen: „Wie soll denn mein persönliches Lebenswerk aussehen? Wie will ich Eindruck machen?“

Wenn Sie auf diese Frage eine gute Antwort haben, sind Sie schon mal auf dem rechten Weg. Das, was Sie Tag für Tag tun ist Ihr Vermächtnis an die Nachwelt.

Darum ist es nützlich, um einen Unterschied zu gestalten, der einen Unterschied macht, etwas Originäres zu erschaffen. Dabei ist es vollkommen egal ob das groß oder klein ist. Wie kann dies in Ihrem Arbeitsbereich aussehen?

Wie kann so ein Lebenswerk im Internetmarketing aussehen? Ich für meinen Teil bin gerne Coach. Dabei ist mein Coaching-Begriff nicht einfach nur geprägt durch die Ablieferung eines Tutorials oder eines Ratgebers. Das heißt nicht das dies auch jeder machen kann. Selbst ein gutes Tutorial anzufertigen ist eine hohe Kunst. Jedoch geht gutes Coaching weit darüber hinaus.

 

Wie sieht mein Coaching-Begriff aus der hilft Eindruck zu machen?

Ein Werkzeug wie das schreiben eines Buchs mag das eine oder andere Mal dazu gehören und hilft sicherlich wesentlich beim Eindruck machen. Jedoch geht mein Coaching-Begriff weit darüber hinaus. Denn Life Coaching oder Seelencoaching ist in gewisser Weise auch immer Therapie. Und damit bräuchte es natürlich keinen Coach, sondern das kann jeder so machen, wie es schon vor 20 Jahren war. Bei einem echten Lebensproblem und damit hat man in aller Regel bei Veränderungsarbeit und Verhaltensänderung wie Coaching zu tun, ist der Weg zum Therapeuten der direkteste. Zudem bezahlen diesenUmweg alle Krankenkassen in unserem Land. Psychotherapie ist Allgemeingut im Angebot der gesetzlichen Krankenkassen.

Dafür braucht es kein Coaching. Um Persönlichkeitsthemen zu bearbeiten kann jeder auch zum Psychotherapeuten gehen. Einen Eindruck machen im Bereich Coaching muss daher anders aussehen.

Coaching ist immer die Arbeit an persönlichen Lebensthemen, die wichtig und von massiver individueller Bedeutung sind. Das ist viel mehr als ein Buch schreiben oder ein gutes Email-Tutorial abliefern.

Wenn ich aber immer auch in Konkurrenz zu approbierten Therapeuten oder Heilpraktikern stehe, dann ist die Frage nach dem persönlichen Lebenswerk als Life Coach noch schwieriger zu beantworten.

Mein Eindruck machen als Life Coach besteht darin, dass ich  gerne erreichen möchte , dass meine Kunden mich fragen, was kann ich tun, um meine tiefen und hartnäckigen Geldmuster ein für alle mal aufzulösen. Hartnäckige Geldmuster die das ganze Leben mit Schwere belegen. Wie lauten überhaupt die tiefsitzenden Anschauungen zu Geld und Reichtum?

Eindruck machenIch für meinen Teil möchte gerne einen Unterschied im Coachingbereich zum Thema Geld, Reichtum und finanzielle Freiheit hinterlassen und das Gefühl haben, ich konnte ein wenig helfen.

Das Thema Geld und familiär belastende Muster bezahlt auch keine gesetzliche Krankenkasse und wird somit auch kein approbierter Psychotherapeut bedienen. Darum bedeutet Eindruck machen als Coach aus meiner Perspektive immer auch Spezialisierung auf ein Thema. Das kann dann den Unterschied machen der den Unterschied im Eindruck macht.

Wenn ich etwas machen kann was zählt, dann ist mein Beitrag zu Rework und zum intelligenten Business den Umgang mit massiv tief sitzenden, behindernden Geldglaubenssätzen zu verändern. Dafür mache ich das gerne.

Was ist Ihnen wichtig um einen Eindruck zu machen? Und wie gehen Sie mit dem Thema Lebenswerk um?

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefiel, dann sagen Sie es doch bitte weiter: auf Facebook, Twitter oder per Email.

… oder schreiben Sie einen Kommentar.
… oder abonnieren Sie neue Beiträge per Email oder RSS.

Vergessen Sie das Planen! Es bringt Sie nicht wirklich weiter im Business! Rework-Projekttagebuch 4

Planen heisst raten

So verwirrend, wie dieser Plan ist langfristige Planung laurinkofler TZ_Blitze, flickr

Projekt Rework (4)

Planen ist im Business so etwas ähnliches wie Fucking for Virginity“, wie ich oft zu sagen pflege. Alles, was in die Richtug geht Planung, Strategieplan, Zukunftsplan usw. hat etwas mit dem Versuch zu tun, das persönliche Business zu kontrollieren.

Jeder Versuch zu kontrollieren hat mit dem Primärgefühl ANGST zu tun und gründet auf ihr.

„Ich frage Sie, ist das nützlich sich implizit immer mit dem Gefühl der Angst zu verbinden, wenn Planungsideen auftauchen?“

Im Wirtschaftskreislauf gibt es einfach zu viele Imponderabilien.

  • die Marktlage
  • alte Wettbewerber
  • neue Wettbewerber
  • die Kunden
  • die Wirtschaft ganz allgemein
  • Rezession
  • Deflation
  • politische Gesetze

Das meiste davon ist nicht zu kontrollieren. Ich weiß noch, wie ich im intensiven Selbstcoaching jede Menge Arbeitsbücher seitenweise vollgeschrieben habe und Ziele und Strategien zur Umsetzung aufgeschrieb. Im Nachhinein, wenn ich mal wieder in meinen früheren Unterlagen geblättert habe, hatte ich manches erreicht und vieles aber auch nicht. Häufig hatten sich die Aufmerksamkeiten völlig verschoben. Jede Lebensdekade hat andere Themen. Das weiß die Natur am besten.

Etliches war mir gar nicht mehr wichtig. Pläne sind Vermutungen über die Zukunft. Wenn ich dazu neige mich sklavisch daran zu halten, kann ich irgendwann denken, das die Welt so zu sein hat.

Pläne hindern Sie direkt daran Ihre Flexibilität zu wahren. Meine amerikanischen Rework-Coaches weisen darauf hin, dass Pläne auch meistens zu einem völlig falschen Zeitpunkt erstellt werden.

Nämlich dann, wenn das Projekt noch gar nicht begonnen hat. Es ist jedoch so und das wird Ihnen Ihr gesunder Menschenverstand sofort bestätigen: „Die meisten Informationen erhält man während der Arbeit an einem Projekt.“

Mein Rat:

  • Stecken Sie weniger Arbeit in das Erstellen von Plänen
  • Machen Sie sich einen Wochenarbeitsplan und bleiben Sie auch bei dem flexibel!
  • Schauen Sie mehr auf den Gewinn, den Sie sich von Ihrem Business erwarten in der Zukunft.
  • Schreiben Sie 3 Hindernisse auf!
  • Finden Sie EKS®-Strategie-mässig heraus, was die 20% sind, um 80% Ergebnis zu erzielen.
  • Arbeiten Sie an Ihrer Kontroll-Angst! Wenn die Angst nicht weniger wird, suchen Sie sich einen Coach.

Ist die sog. Eurokrise schon gelöst? Trotz aller Pläne? Njet, nein, nein, nein…

Es bringt nichts ein. Ihr Internetmarketing wird nicht besser dadurch.

Ich persönlich merke es derzeit wieder beim Thema Social Media. Ich habe schon seit vielen Jahren einen Premiumaccount auf Xing. Den habe ich nicht gut genutzt, weil ich zu viel geplant habe und mir Strategien von anderen angesehen habe. War das nützlich? Um dahin zu kommen, dass Xing ein hervorragendes Portal für meine Geschäfte gewesen wäre.

Das nenne ich fehlerhafte Anpassungsleistung.

Der Rheinländer sagt oft: „Et kütt wie et kütt.“ Das ist Business nach dem Rework-Prinzip.

Nachjustieren können Sie immer und ich beschäftige mich jetzt wieder mit Xing.

Xing ist das beste Netzwerk im Bereich Social Media für erfolgreiche Menschen.

Tonnenweise Kontakte auf Xing bekommen

Wie Sie ihre inneren Erfolgsbremsen ein für alle mal gegen die Wand fahren

Warum Ihnen nicht noch ein weiteres Erfolgstool hilft – Der Wahre Grund für Erfolg und Mißerfolg im Internetmarketing und Onlinemarketing

Misserfolg im Internetmarketing

Jeder Erfolg in jedem Beruf dieser Welt hat mit dem Thema der erfolgreichen Programmierung Ich mach dich reich!: Ihr sicherer Weg zu Glück und Wohlstand
zu tun. Hinter dem Geheimnis erfolgreicher Programmierung steckt immer die Fähigkeit, sich ein vollständiges Bild zu machen. Eine innere vollständige Repräsentation.

Jedes unvollständige Bild weist unser Gehirn als falsch zurück, es sei denn , die Informationen stimmen mit den schon gespeicherten Wahrnehmungen überein.

Was ist überhaupt ein Programm?

In der Erfolgsliteratur wird ja gerne von Programmen und Programmierungen gesprochen.

Wir benutzen diesen Begriff am laufenden Band und jeder nickt, wenn es um psychologische Erklärungsmodelle von Verhalten geht.

Ein Programm ist ein geistiger Prozeß, der eine Reihe spezifischer Informationen im Gehirn zusammensetzt und speichert. Dabei sind sie so angeordnet, daß sie eine ganz spezifische Antwort des Gehirns oder Körpers hervorrufen.

Beispiel: Wir programmieren uns z.B., wenn wir über ein gesetztes Ziel: „Ich erlaube mir jeden Monat 10.000€ mit Leichtigkeit zu haben.“, nachdenken, bzw. es uns vorstellen; und wenn wir daran arbeiten, uns „schlechte Gewohnheiten“ abzugewöhnen oder eine negative Einstellung ändern wolllen.

Ein Programm setzt die Kräfte des Gehirns ein, um an etwas zu arbeiten, das wir möchten, aber noch nicht physisch haben.

Von inneren Schutzzonen und Abwehrmechanismen

Jeder von uns hat „innere Abwehrmechanismen“. Die sind für uns selbst oder für die Welt um uns herum. Meistens sind wir ja eh der meinung, dass wir unsere Grenzen kennen. Wir glauben zu wissen, was möglich ist und was nicht. Was wir tun können oder eben auch nicht. Diese inneren Überzeugungen sind unserem Bewusstsein zumeist nicht bekannt. Es hat keinen Plan davon, aber denkt es hat einen.

Egal was sie sich wünschen: Geld, Liebe, Reichtum, Gesundheit, Wohlstand, Erfolg, Glück, erfolgreiche Beziehungen.

Sie können nur verwirklichen, was die inneren Erwartungen ihrer festgelegten Bequemlichkeitszone zulässt.

Das sind Programme!

Diese Bequemlichkeitszonen wirken wie Käseglocken, die man sich überstülpt.

Was passiert? Internetmarketing, Affiliatemarketing, Onlinemarketing…

Sie denken Sie werden erfolgreich sein und jeden Monat 10.000 Euro verdienen.

Sie denken, Sie werden an Kunden tierisch viele Produkte verkaufen…

Nichts davon passiert! Sie reden sich ein, es liegt daran, dass Sie noch nicht die richtige Strategie, das richtige, ultimative Tool usw. gefunden haben.

Alles Bullshit! Sage ich ihnen.

Das einzige was passiert, ist, dass ihr Unterbewusstsein viel besser ihre Bequemlichkeitszone kennt, als ihr Bewusstsein, was null Plan davon hat.

Was hilft und wirkt?

Schmeissen Sie ihre Programme und inneren Schutz- und Bequemlichkeitszonen aus ihrem Setup.

Dann läuft alles wie geschmiert.

Wenn sie sich etwas wünschen, was ausserhalb ihres unterbewussten Selbstbildes liegt, erzeugen sie psychischen oder physischen Streß. Und nur darum versucht ihr Unterbewusstsein ihre Handlungen innerhalb der nicht Angst einflössenden Bahnen zu belassen.

Das ist der innere Schutzmechanismus vor Fehlschlag und Enttäuschung. Und nur darum geht es. Nicht um das bessere Tool, den besseren Internetmarketer, die bessere Strategie.

Alles Bullshit.

Es geht beim Erfolg und Geld verdienen nur um ihre inneren Programme und Schutzmechanismen. Um nichts anderes!

Damit sie aus diesem Teufelskreis oder wollen sie es Engelskreis nennen, ausbrechen können, müssen Sie ihrem Verstand das Prinzip des „So tun als ob“ vorspielen. Sie täuschen immer wieder und wieder vor, dass Sie die Handlung schon vollbracht haben, und so ihre innere Bequemlichkeitszone erweiteren.

Entweder probehandelnd im Coaching, durch Visualisierung so detailgenau wie es nur geht oder durch physisches Tun.

Suchen Sie sich einen guten Coach, der sich mit Auflösung innerer Programme wirklich auskennt oder machen Sie es mit Hypnose oder probieren Sie es von mir aus hier mit.

So wird ein Schuh daraus.

Ich hoffe, ich konnte helfen.

 

 

Das Kernproblem erkennen und den Kräftehebel einsetzen im Internetmarketing

4 Schritte zum erfolgreichen Internetmarketer und Home Office Worker (EKS®-Strategie II)

Eks Strategie

Fassen wir nochmal zusammen. Im ersten Artikel im Internet Marketing Blog zur Engpass-konzentrierten Strategie
habe ich über die ersten beiden Prinzipien der EKS®-Strategie geschrieben.

  1. EKS®-Prinzip: Konzentrieren statt verzetteln – „Spitz statt breit!“
  2. Das Kernproblem des Kunden erkennen oder das eigene Kernproblem von sich selbst erkennen. Frage: „Was ist dein brennendstes Problem?“

Heute will ich im 2. Teil über die Schlüsselpunkte 3 und 4 schreiben. Denn eins ist sonnenklar. Wer als Internetmarketer, Onlinemarketer, Affiliatemarketer  oder als Coach unterwegs ist, hat ja irgendwie ein Geschäftsmodell.

EKS Strategie im Internetmarketing

Die ganzen Fragen nach Nische und welchen Markt ich penetrieren (bearbeiten) will usw. sind ja schon bestenfalls vorab bearbeitet. Wie hoch die eigene Kompetenz ist, sich sehr genau auf ein Kundenproblem zu richten lasse ich mal aussen vor. Es gibt im Internet Marketing einfach extrem viele Tutorials und Lernanleitungen in gut strukturierten Wochenkursen mit Videobegleitung und was es da nicht alles gibt, um dem Home-Worker und Internetdienstleister zu zeigen, welche Handlungsschritte wichtig sind, um

a) die Technik zu „handeln“

b) die persönliche Strategie zu verfolgen

c) Nischen zu entdecken

d) Kontakt mit Gleichgesinnten zu haben

Viel wichtiger aus meiner Sicht ist die Planung der Arbeit und die strategische Vorgehensweise im Markt.

Die engpass-konzentrierte-Strategie® nach Wolfgang Mewes ist dabei so eine Art Meta-Strategie. Eine Strategie hinter der Strategie.

EKS Strategie den Engpass erkennen

Der 3. Punkt des EKS®-Prinzips:

  • Engpass erkennen und beseitigen

Arbeiten Sie mit all Ihren Kräften daran, den größten Engpass in Ihrem Arbeitsgebiet zu erkennen und zu beseitigen. Das heißt unbedingt , dort den Hebel anzusetzen, wo das Kernproblem einer Sache liegt. Ist dieses gelöst, erleichtert es die Lösung aller anderen Aufgaben entschieden, und Sie kommen vier- sechsmal so gut voran.

Und es gibt immer ein Kernproblem. Beim Affiliatemarketer kann das Kernproblem sein, dass er deutlich zu wenig Umsatz macht. Er verdient einfach zu wenig Geld mit seinem Affiliategeschäft.

Das Kernproblem des Coach kann sein, dass er deutlich zu wenig Kunden hat und damit sein Geschäft nicht betreiben kann und die Selbstständigkeit aufgeben muss.

Fast immer hat das Kernproblem etwas mit der Generierung von Geld zu tun.

Es kann jedoch auch sein, dass hinter dem vermeintlichen Kernproblem ein noch wichtigeres Problem verborgen liegt.

Das Kernproblem kann dann so etwas sein wie Angst vor Erfolg (Erfolgsangst). Dann ist dies das wirkliche Kernproblem und bedarf einer Lösung, damit Sie mit den anderen Aufgaben entschieden voran kommen.

Es gibt immer ein Problem welches bei einer Lösung dazu führt, dass andere Probleme automatisch mitgelöst werden. Das ist dann das Kernproblem. Arbeiten Sie unbedingt daran. Es lohnt sich.

 

Mit EKS Strategie im Internetmarketing immer Probleme für andere Menschen lösen

4. EKS®-Prinzip: Der Nutzen für andere zählt.

EKS StrategieDie meisten Unternehmen und Menschen konzentrieren sich immer darauf, was Ihnen den größten Gewinn und Nutzen bringt. Doch das Geheimnis aller sehr Erfolgreichen liegt genau im Gegenteil: Sie lösen zu allererst die Probleme anderer. Dabei gewinnen Sie am meisten.

Die Botschaft der EKS® lautet daher, dass Sie sich zuerst von ihren eigenen Zielen lösenund sich stattdessen auf die Probleme Ihrer Kunden oder Ihres Arbeitsgebietes konzentrieren. Dann macht sich das auch bezahlt. Schon die alten Griechen erkannten dieses Du-Prinzip: “ Frage dich immer zuerst, was der andere will.“

Und wenn Sie da den Nutzen maximieren fällt das positiv auf Sie zurück und lässt Ihren Geldbeutel überströmen.

Das strategisch richtige Handeln führt Sie zum Ziel. Vergessen Sie zunächst Ihr Ziel völlig, wenn das vielleicht bisher lautetet 100.000 € Umsatz jeden Monat zu machen. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf das Kernproblem des Kunden und den Nutzen des anderen.

Hier die 4 EKS®-Prinzipien nochmals im Überblick, weil sie so enorm wichtig sind:

[checklist]
  • Konzentration der Kräfte
  • Schwerpunkt setzen
  • Minimum-Faktor: Engpass erkennen und beseitigen
  • Nur der Nutzen zählt
[/checklist]

Video-Werbung im Internet wird immer wichtiger. Der Schweizer Unternehmer Pascal Schildknecht hat dafür einen extrem guten Online-Video-Selbstlern-Kurs produziert, mit dem man sowohl als Internet-Unternehmer, wie auch als Affiliater wunderbar profitieren kann. Video-Werbung wird das kommende Segment sein, welches direkt den Verkauf mit dem Produkt im Internet verbindet und den Kunden sofort darüber informiert, welchen Nutzen das Angebot für ihn bietet.

Die Online-Schulung von Pascal Schildknecht stellt meines Erachtens die Innovation im Internetmarketing 2013 dar.

Hier geht es zum Video-Adtraffic 8.2. – Selbstlernkurs mit der phantastisch einfachen Erklärung, wie es mit Produktwerbung über youtube wirklich funktioniert.

Weitere Informationen zu Christoph Simon Internetmarketing – Klicke hier
Gratis Finanzcoaching Training