Category Archives for Marketing

Wie kommt man zu einem Porsche mit Internetmarketing

Wie Sie absolut zielsicher den schnellsten Weg finden eine hervorragende Dienstleistung zu entwickeln – intelligentes Business (Projekt Rework 8)

Was ist Macht wirklich?

Reality Creation als Dienstleistung

personenbezogene Dienstleistung

Macht ist die Fähigkeit, sich selbst so zu beherrschen, für sich und für die eigenen Grenzen optimal sorgen zu können. Darin liegt die wesentliche Bedeutung von Macht.

Man nutzt die persönliche Macht und Kraft auf eine ganz praktische und alltagstaugliche Weise, sich in der Welt durchzusetzen und greifbare Resultate zu verwirklichen.

 

Was hat das mit der Entwicklung einer hervorragenden Dienstleistung zu tun?

Ganz einfach. Sie kommen am schnellsten zu wirklich guten Resultaten und zeigen so Ihre Macht, indem Sie etwas entwickeln, was Sie selbst am meisten wollen. Oder anders formuliert – Jeder weiß doch selbst am besten, welches Problem man selbst am meisten hat.

So bekommt man direkt ein Feedback, ob die Dienstleistung etwas taugt oder nicht.

Das Gute daran ist, dass man nicht auf die Rückmeldung der potentiellen Kunden angewiesen ist. Und das macht für mich wirklich Sinn.

Häufig wird ja behauptet, das es gut ist, wenn man den Kunden besser kennenlernt. Es werden Avatare erstellt und letzten Endes ist das „Raten“. Früher hätten kluge Leute gesagt, man orakelt in der Gegend herum.

Ich will das hier im Internetmarketing oder Marketing auch gar nicht in Frage stellen. Jeder kann sich seine Realität so konstruieren, wie er oder sie lustig ist. Und raten ist immer noch besser, als gar nichts zu tun.

 

Eine Dienstleistung entwickeln mit der 37signals -Methode

Eleganter und intelligenter finde ich jedoch den Ansatz der momentan gehypten Business-Gurus von 37signals.   Und das macht wirklich Sinn finde ich.

Ich sage in meinen Supervisionen ja auch oft: „Wenn nur einer in diesem Team diesen Gedanken hat, dann haben es mindestens 2 oder 3 andere auch.“ Und siehe da, wenn ich das ausspreche, kommen die Gedanken und Aussagen der anderen Teammitglieder zum Vorschein.

Übertragen auf die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen (und so hatte ich das bisher noch gar nicht gesehen), bedeutet das: „Schauen Sie zuerst auf sich und identifizieren Ihre Probleme und entwickeln dazu ein Produkt.“

Wenn es ein gutes Produkt ist, dann kommen die Käufer ganz von selbst. Sie kennen von sich selbst die richtige Antwort, weil es Ihnen bei Ihrem eigenen Problem hilft. Bei dem Erstellen von Kundenavataren sind sie immer im Bereich der Dunkelheit unterwegs.

Und wenn man genau hinschaut, dann sind alle guten Produkten wahrscheinlich so entstanden. Egal bei wem. Ich bin nicht so gut in der Historie von Produkten bewandert.

 

Berühmtheiten und die Entwicklung einer Dienstleistung

Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass z.B. Edison die Dunkelheit auf den „Keks“ ging oder ihm vielleicht einmal Kerzen im eigenen Haus umgefallen sind und er Angst bekam vor einem heftigen Brand. Das Resultat: die Glühbirne.

Oder das Bill Gates es einfach auf „den Wecker“ ging Dokumente mit Kumpels  nicht schnell austauschen konnte. Schriftlich meine ich. Das Resultat: der PC und demnächst Windows 8

Oder dass es Steve Jobs ziemlich genervt hat, dass die Farben einfach nicht brilliant genug auf dem PC rüber kamen. Oder dass ihm PC´s einfach nicht elegant genug und nicht einfach genug zu bedienen waren. Das Resultat: der Mac, Ipad und das Iphone.

Oder das die leute von Acer sich gesagt haben, es muss doch möglich sein, dass preiswerte und absolut günstige Notebooks zu einem erschwinglichen Preis bei gleichzeitig hoher Qualität zu produzieren sein müssen. Heraus kommen dabei dann solche Produkte.

Oder Milton Erickson saß ja ab seinem 17. Lebensjahr im Rollstuhl. Und irgendwie muss man das ja jeden Tag 24 Stunden aushalten. Wenn man da nicht extrem diszipliniert und widerstansfähig ist, kann man schon mal schnell depressiv werden. Vielleicht hat er sich darum mit Hypnose beschäftigt und diese ganz wunderbar weiterentwickelt, so dass später alle Grossen der Psychoszene nach Phönix/Arizona gepilgert sind, um Hypnose zu lernen.

Probleme definieren als erster Schritt einer gelungenen Dienstleistung

Es lohnt sich also zunächst bei sich selbst zu schauen, welches Problem man jeweils gerade hat und dafür ein hervorragendes Produkt zu erschaffen. Auf einmal stellt man fest, das es genau für dieses Produkt oder Dienstleistung einen echten Markt gibt, weil andere Leute ebenfalls dieses Problem haben.

Beim Schreiben von Büchern soll es ja ähnlich sein. Jedes Buch ist in gewisser Weise eine Konstruktion der Realität des Autors und dient der „Selbsttherapie“.

Wenn Sie Ihr Produkt selbst entwickeln können Sie immer wieder sofort testen, ob es das bringt. Ohne jemand anderen zu fragen. Sie erkennen den Wert der Problemlösung am besten und ausserdem macht es wahrscheinlich sogar noch Spass, weil Sie ja im besten Sinne für sich selbst arbeiten. Darum sollte es schon etwas sein, was Ihnen wichtig ist.

Viel Spass beim Entwickeln und Lösen Ihrer Produkte und Dienstleistungen und das Sie viele Käufer entdecken.

Haben Sie schon ein Produkt oder eine Dienstleistung, welches Ihr Problem gelöst hat?
Wie sind Ihre Erfahrungen damit?

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefiel, dann sagen Sie es doch bitte weiter: auf Facebook, Twitter oder per Email.

… oder schreiben Sie einen Kommentar.
… oder abonnieren Sie neue Beiträge per Email oder RSS.

zurück zu Was ist Macht wirklich

 

Wie Sie Ihr Selbstmanagement und ihren beruflichen Erfolg mit dem Eisenhower-Prinzip nachhaltig verbessern

Wie Sie die EKS Strategie zum effektiven Selbstmanagement nutzen und Prioritäten setzen nach dem ABCDE-Prinzip

Die EKS Strategie im Business

EKS Strategie

Intelligentes Arbeiten im Business und im Geschäft mit dem Anti-Verzettelungs-Tool – EKS Strategie
Urheberrecht: scottdunlap
Stock-Vektor-ID:4575877
Hochgeladen am:31. Oktober 2007

Ein ganz wichtiger Teil der EKS Strategie ist die Zielsetzung und Priorisierung.

  1. Konzentrieren statt verzetteln – das Konzentrationsprinzip.

Konzentration kommt von lat. concentra, was soviel bedeutet, wie zusammen zum Mittelpunkt. Konzentration hat etwas mit dem Zusammenzug der Kräfte hin zu einem Mittelpunkt zu tun. Das kann auch ein Ziel sein.

Im Selbstmanagement und Coaching ist ein entscheidender Gedanke der, dass es sinnvoll ist um Erfolg zu haben, Unwichtiges von Wichtigem zu unterscheiden und dann auch konsequent danach zu handeln.

In der Mace Energy Methode gibt es im sogenannten Activity Procedere Prozess eine ähnliche Unterscheidung, die gerne im Bereich Führung und Einschätzung der Arbeitnehmer/Personal genommen wird.

 

Alle Prozesse der EKS Strategie , welche wir durchlaufen müssen, um Erfolg zu haben, folgen diesem standardisierten Ablauf:

  • Entscheiden
  • Anfangen
  • Durchhalten
  • Abschliessen

In der Mace Energy Methode wird der Durchlauf aller Positionen Kontrolle genannt. Wenn Sie also diesen Ablauf immer wieder für Ihren beruflichen Geschäftserfolg durchlaufen haben Sie Kontrolle über Ihr Leben. Wenn Sie diesen Zyklus immer wieder durchlaufen nennen wir das in der Mace Methode ERFOLG.

Vielleicht haben Sie sich jetzt schon gefragt, bei welchem Aspekt Sie am schwächsten sind und bei welchem am stärksten?

Konzentration bedeutet nun in erster Linie Anfangen und Durchhalten hin zum Mittelpunkt. Und da wir uns beim EKS Strategie Prinzip als zweites vom Kernproblem leiten lassen und dadurch den Engpass erkennen und unsere Kraft darauf zusammenziehen, sind beide Konzepte sehr gut kombinierbar.

Um überhaupt konzentrieren zu können benötigen Sie eine Priorisierung. Sie müssen dringend erkennen können, was wichtig und was unwichtig ist.

Nehmen wir als Kernthema dieses Blogs das Beispiel Internetmarketing.

Eins der größten Kernprobleme im Internetmarketing und im Affiliatemarketing ist mit Sicherheit die VERZETTELUNG. Also das genaue Gegenteil von KONZENTRATION. Verstärkt wird das noch durch die Arbeit mit dem Medium Computer und Internet und den vielen Informationskanälen, welche das Internet bietet. Das ist im Übrigen einer der wichtigsten Gründe weshalb Schritt für Schritt-Anleitungen so beliebt sind und gerne gekauft werden.

Leider funktioniert das Leben der meisten Menschen jedoch genauso nicht.

Doch natürlich kann man etwas gegen diese Überflutung und Verzettelung tun, was aber auch klarerweise ständiges Training bedeutet.

 

Prioritäten setzen nach dem ABCDE-Prinzip

Eines der Hauptprobleme vieler Menschen besteht darin , dass Sie ständig versuchen , zuviele Dinge auf einmal zu tun. Die EKS Strategie nach M. Mewes ist in erster Linie ein Konzentrations-Prinzip.

Verzettelung ist wie oben beschrieben das Ergebnis.

Vielleicht kennen Sie das Gefühl, am Ende eines Arbeitstages zwar viel erledigt, aber wenig erreicht zu haben?

Und das Gegenteil dessen kennen Sie auch – Da haben Sie höchstwahrscheinlich weniger erledigt, sind aber viel zufriedener mit dem Erreichten gewesen. Sie haben sich konzentriert. Das ist und bleibt der entscheidende Unterschied.

 

Was ist Ihr ganz persönliches Kernproblem im Internetmarketing oder Ihrem Geschäftsbereich?

Sie kennen garantiert das Prinzip des Prioritäten Setzens, nicht wahr? Aber die entscheidende Frage lautet: „Wenden Sie es auch konsequent an?“

Prioritätensetzung mit Hilfe einer Technik oder immer wieder ablaufenden Vorgehensweise hat den klaren Vorteil, dass Sie für sich persönlich Klarheit erhalten, was wirklich gerade echt richtig wichtig ist, anstatt vor einem Aufgabenberg irgendwann zu resignieren und evtl. gar nichts mehr auf die Reihe zu bekommen und aufzugeben.

Eine unserer Hauptaufgaben im Kontext „Erfolg haben“ ist mit großer Sicherheit Klarheit im Denken zu erreichen. Der Erfolgsfaktor schlechthin. Unklares Denken macht nur Probleme.

Lernen Sie daher ganz konsequent Prioritäten zu setzen, sich somit zu konzentrieren und konsequent durchzuhalten. Sollten Sie spüren, dass Sie an einer Stelle in diesem Prozess nicht so gut klar kommen können Sie davon ausgehen, dass aufgrund Ihrer persönlichen Biografie eine negative Identität (neg. besetzte Rolle) am Werk ist. Siehe die Arbeit mit der Mace Energy Methode.

 

Mit dem altbewährten Eisenhower-Prinzip ans Ziel gelangen

Dem US-General Dwight D. Eisenhower wird nachgesagt, dass er alle anstehenden Aufgaben in sog. ABCDE-Aufgaben eingeteilt hat.  Dabei folgte er immer 2 Kriterien:

  1. Wichtigkeit der Aufgabe
  2. Dringlichkeit der Aufgabe

Für den Alltag eines Internetmarketers oder eines Verkäufers bedeutet dies, dass Aufgaben von hoher Wichtigkeit und Dringlichkeit sofort selbst erledigt werden sollten. Aufgaben, die wichtig, aber nicht so dringlich sind, sollten Sie sofort terminieren (Blogbeiträge schreiben, Verkaufsprozesse einbauen und optimieren, Newsletter-Versand und Autoresponder-Versand, Entwicklung neuer Themenfelder , Social Media Aktivitäten usw.)

Aufgaben, die keine so hohe Bedeutung haben, jedoch erledigt werden müssen sollten Sie delegieren. Insofern ist es wirklich eine sehr gute Idee sich der Online-Helfer zu bedienen, wie Sie Tim Ferriss in seinem lesenswerten Buch „Die 4-Stunden-Woche“ beschreibt.

Und schließlich sollten Sie Aufgaben, die bei näherem Hinsehen nicht viel bringen sofort mit Vehemenz in den Papierkorb treten. Denn diese Aufträge oder vermeintlichen Aufgaben sind es, die uns alle von der Lösung des brennendsten Kundenproblems abhalten. Diese Aufträge werden meist irgendwo abgelegt und als unerledigt abgespeichert und ziehen somit permanent Energie und Aufmerksamkeit als unerledigtes Geschäft ab.

Und denken Sie wieder an den Activity Procedere Prozess der Mace Energy Methode. Der 4. Punkt ist der Abschluß. Wenn dieser aber nicht geschieht, erleben Sie sich nicht oder viel zu wenig erfolgreich, was leider direkte Auswirkungen auf Ihr Selbstbewusstsein hat.

Brennende Probleme entstehen häufig nur, weil zuviele E-Aufgaben abgespeichert wurden und dadurch immer mehr als Last drücken.

Prioritäten setzen : ABCDE

A - Die wichtigsten und dringlichsten Aufgaben, die Ihnen den größten Ertrag bringen hinsichtlich der Lösung des brennendsten Problems: sofort tun
B- Wichtige Aufgaben, die aber nicht dringend sind, nicht auf die lange Bank schieben, sondern konkret terminieren
C- Dringende Aufgaben, die täglich in großer Zahl auf dem Schreibtisch landen, jedoch wenig bringen. Hier müssen Sie nun entscheiden: entweder
D- Delegieren, denn natürlich ist es oft die beste Lösung zu delegieren. Für einen Internetmarketer könnte das der gesamte Backlinkaufbau sein
E - Entsorgen in den Papierkorb , wenn Sie im Endeffekt nichts bringen. z.B. empfehle ich immer 2-3 Newsletter, die wirklich Mehrwert bieten und sonst alles abbestellen. Das ist nur ein Beispiel.

 

 

Was tun Sie um besser Prioritäten zu setzen? Wie setzen Sie die EKS Strategie um? Und wie machen sie das?

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefiel, dann sagen Sie es doch bitte weiter: auf Facebook, Twitter oder per Email.

… oder schreiben Sie einen Kommentar.

zurück zu Die EKS-Strategie im Business

Wenn Sie ein Websitebesitzer oder Blogger sind, können Sie mit dieser Software Ihre Verkäufe verdoppeln – Internetmarketing leicht gemacht

“Ich bringe fast alles zum Sprechen – auch Ihre Webseite!”

Rund 80% aller Webseiten produzieren hohe Kosten statt viele Kunden! Das ist eine
Tatsache, die den einen oder anderen Webseitenbetreiber schnellstmöglich zum Umdenken
veranlassen sollte.

Mehr Infos:

Drehen Sie doch jetzt den Spieß einfach um, denn eigentlich sollte Ihre Webseite jede
Menge Kunden und höhere Umsätze generieren! Und das ist oftmals einfacher, als viele
glauben. Verpassen Sie Ihrem Internet-Auftritt, Ihrem e-Shop, Ihrem Buch oder Ihrem
e-Book einen Turbo! Ja, hauchen Sie Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung jetzt
neues Leben ein!

Der Hörbuchsprecher Dieter Büge spricht und produziert im eigenen Studio Hörbücher,
vertont e-Shops und hat bisher (2010) über 50 Business-Webseiten und über 150 Audio-
Projekten seine Stimme geliehen.

Bereits für 147,00 € können die Business-Kunden von Dieter Büge bereits eine vertonte
Webseite bekommen!

Aber wo liegen die Vorteile einer Webseitenvertonung?

Die Startseite, also die sogenannte
Landingpage, ist die wichtigste Seite! Bereits hier trifft das Unterbewusstsein des Kunden
– innerhalb von Sekunden – die erste Entscheidung. Eine Entscheidung für oder gegen Ihr
Angebot!

Die Fragestellung heißt: Steige ich sofort aus oder bleibe ich noch?

 

Mehr Infos:
https://www.webvideo-sprecher.com/bestellprozess

Innerhalb der ersten 3-5 Sekunden treffen potenzielle Kunden also die Entscheidung, ob
sie sich Ihr Angebot näher anschauen, oder lieber ganz schnell wieder verschwinden und
bei Ihren Mitbewerbern einkaufen. Und häufig geht es hier gar nicht darum, wer das beste
Produkt oder die sinnvollste Dienstleistung anbietet, sondern um wesentlich weniger: Es
geht um das „gute Gefühl“, um eine ansprechende nicht zu aufdringliche Optik der Seite
im Zeitalter von Web 2.0 und vor allem um schnellste Informationen auf einen Blick, die
100%ig zum entsprechenden Suchbegriff passen müssen.

Die Verweildauer Ihrer Kunden auf Ihrer Webseite entscheidet also (mit) über den Kauf! Ja,
je länger der (potenzielle) Kunde „bleibt“, umso größer ist erfahrungsgemäß auch die
Wahrscheinlichkeit, dass er tatsächlich kauft! Bei Ihnen und nicht beim Mitbewerber “um die
Ecke”, der nur wenige Mausklicks entfernt wartet!

Vergleichen lässt sich das alles mit einem Kunden, der in Ihrem (Laden-) Geschäft steht
und sich umschaut – in aller Ruhe und sich so richtig Zeit lässt. Würden Sie diesen Kunden
ernst nehmen? Würden Sie glauben, dass er tatsächlich vor hat, bei Ihnen zu kaufen?

 

Unsere Fragestellung aus Marketinggesichtspunkten muss also immer lauten:

“Was können wir tun, damit wir den Kunden

a) nicht verscheuchen und
b) so lange wie möglich auf unserer Seite halten?”

Die Antwort ist einfach: „Sie müssen den Kunden fesseln, dann bleibt er auch lange und wird
(irgendwann) kaufen! Vielleicht auch erst beim 2. oder 5. Besuch!“

 

Aber womit können Sie Ihre Kunden (virtuell) fesseln, damit er bleibt und kauft?

Richtig!
Indem Sie ihn ansprechen! Und da Sie ihn nicht real und “Face to Face” ansprechen können,
sprechen Sie ihn audio-virtuell an!

Und genau hierbei unterstützen wir Sie, indem wir Ihre Internetseite, also Ihren virtuellen
Verkaufsraum, mit Leidenschaft und auf Ihre Zielgruppe abgestimmt zum Sprechen bringen.
Wir vertonen Ihre Internetseite oder Ihren Online-Shop und erzählen Ihren Kunden, wer Sie
sind, was Sie so machen, was Sie ganz besonders gut machen und was Ihre Kunden bei Ihnen so
alles bekommen!

Ja, so einfach kann es sein! Aber was müssen Sie tun, damit Ihre Kunden jetzt mehr kaufen?
Auch diese Antwort fällt uns nicht sonderlich schwer: Sie brauchen jetzt nichts weiter zu
tun, als uns Ihr Manuskript zu übersenden und eine kostenfreie Hörprobe anzufordern. Gefällt
Sie Ihnen, vertonen wir Ihre Landingpage bzw. Internetseite. Das Vertonen Ihres Online-Shops,
Ihrer Internetseite oder Ihres e-Shops (Online-Shop), ist recht schnell erledigt und innerhalb
weniger Tage „spricht“ Ihre Webseite mit Ihren Kunden und erhöht nachweislich die Chance, dass
Sie zukünftig noch mehr Besucher zu begeisterten Kunden machen!

Das Vertonen Ihrer Webseite ist also nicht nur sinnvoll, sondern die moderne Antwort auf
zeitgemäßes Internet-Marketing von Webseitenbetreibern. Und hier sind sich ausnahmsweise sogar
einmal alle (Werbe-) Fachleute einig!

„Ja, eine vertonte Webseite ist attraktiver, sorgt für mehr Umsatz und nimmt dem Kunden das
langweilige Lesen ab!“

Sie brauchen also jetzt nichts weiter zu tun, als einfach eine kostenfreie Hörprobe anzufordern!

Wo? Hier: https://www.webvideo-sprecher.com/bestellprozess

Wir freuen uns auf Sie!

Was sind Ihre Erfahrungen mit Ton und Sprache auf der Website?

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefiel, dann sagen Sie es doch bitte weiter: auf Facebook, Twitter oder per Email.

… oder schreiben Sie einen Kommentar.
… oder abonnieren Sie neue Beiträge per Email oder RSS.

PPS: ………und natürlich benötigen Sie als fleissiger Internetmarketer unbedingt ein vernünftiges Equipment. Und nicht nur gute Software, sondern vor allen Dingen einen schnellen PC mit richtig gutem Arbeitsspeicher. Das ist extrem wichtig, wenn Sie vom Fleck kommen wollen. Orientieren Sie sich ruhig an Online-Gamern. Die achten sehr darauf, dass Ihre Rechner immer gut laufen.

Wie zum Beispiel der vom Preisleistungssegment ganz hervorragende Nitro von Acer

Eindruck machen

Wie wichtig ist es eigentlich im Business und im Leben Eindruck zu machen? Projekt Rework (7)

Projekt Rework – einen bedeutenden Eindruck machen und ein Lebenswerk hinterlassen

Wie versuchen Sie es einen Fußabdruck in diesem Universum zu hinterlassen?

Die Rework-Macher und Namensgeber Jason Fried und David Heinemeier Hansson laden uns alle ein, den Begriff Unternehmer nicht so hoch zu hängen, sondern ihn durch den Begriff Macher zu ersetzen.

Jeder, der unserer Welt etwas geben möchte und einen Unterschied bilden will ist dazu herzlich eingeladen.

Wenn wir gute Arbeit leisten wollen, brauchen wir das Gefühl etwas sinnvolles zu tun und etwas bewirken zu können. Wenn es Ihnen gelingt Ihren Kunden etwas wertvolles zu geben und sich Ihre Kunden von selbst melden, wenn Sie nichts mehr von Ihnen hören, dann sind Sie auf einem guten Weg.

Dieses gute Gefühl wird sich vergrößern und führt dazu, dass auch Sie sich besser fühlen.

Eindruck machenBedenken Sie dabei auch, dass Sie nicht ewig auf diesem Planeten rumwandeln können. Irgendwann ist Schluß. Und was Sie dann geschaffen haben ist Ihr Lebenswerk.

Darum macht es durchaus Sinn, wenn sie sich ab- und zu mal fragen: „Wie soll denn mein persönliches Lebenswerk aussehen? Wie will ich Eindruck machen?“

Wenn Sie auf diese Frage eine gute Antwort haben, sind Sie schon mal auf dem rechten Weg. Das, was Sie Tag für Tag tun ist Ihr Vermächtnis an die Nachwelt.

Darum ist es nützlich, um einen Unterschied zu gestalten, der einen Unterschied macht, etwas Originäres zu erschaffen. Dabei ist es vollkommen egal ob das groß oder klein ist. Wie kann dies in Ihrem Arbeitsbereich aussehen?

Wie kann so ein Lebenswerk im Internetmarketing aussehen? Ich für meinen Teil bin gerne Coach. Dabei ist mein Coaching-Begriff nicht einfach nur geprägt durch die Ablieferung eines Tutorials oder eines Ratgebers. Das heißt nicht das dies auch jeder machen kann. Selbst ein gutes Tutorial anzufertigen ist eine hohe Kunst. Jedoch geht gutes Coaching weit darüber hinaus.

 

Wie sieht mein Coaching-Begriff aus der hilft Eindruck zu machen?

Ein Werkzeug wie das schreiben eines Buchs mag das eine oder andere Mal dazu gehören und hilft sicherlich wesentlich beim Eindruck machen. Jedoch geht mein Coaching-Begriff weit darüber hinaus. Denn Life Coaching oder Seelencoaching ist in gewisser Weise auch immer Therapie. Und damit bräuchte es natürlich keinen Coach, sondern das kann jeder so machen, wie es schon vor 20 Jahren war. Bei einem echten Lebensproblem und damit hat man in aller Regel bei Veränderungsarbeit und Verhaltensänderung wie Coaching zu tun, ist der Weg zum Therapeuten der direkteste. Zudem bezahlen diesenUmweg alle Krankenkassen in unserem Land. Psychotherapie ist Allgemeingut im Angebot der gesetzlichen Krankenkassen.

Dafür braucht es kein Coaching. Um Persönlichkeitsthemen zu bearbeiten kann jeder auch zum Psychotherapeuten gehen. Einen Eindruck machen im Bereich Coaching muss daher anders aussehen.

Coaching ist immer die Arbeit an persönlichen Lebensthemen, die wichtig und von massiver individueller Bedeutung sind. Das ist viel mehr als ein Buch schreiben oder ein gutes Email-Tutorial abliefern.

Wenn ich aber immer auch in Konkurrenz zu approbierten Therapeuten oder Heilpraktikern stehe, dann ist die Frage nach dem persönlichen Lebenswerk als Life Coach noch schwieriger zu beantworten.

Mein Eindruck machen als Life Coach besteht darin, dass ich  gerne erreichen möchte , dass meine Kunden mich fragen, was kann ich tun, um meine tiefen und hartnäckigen Geldmuster ein für alle mal aufzulösen. Hartnäckige Geldmuster die das ganze Leben mit Schwere belegen. Wie lauten überhaupt die tiefsitzenden Anschauungen zu Geld und Reichtum?

Eindruck machenIch für meinen Teil möchte gerne einen Unterschied im Coachingbereich zum Thema Geld, Reichtum und finanzielle Freiheit hinterlassen und das Gefühl haben, ich konnte ein wenig helfen.

Das Thema Geld und familiär belastende Muster bezahlt auch keine gesetzliche Krankenkasse und wird somit auch kein approbierter Psychotherapeut bedienen. Darum bedeutet Eindruck machen als Coach aus meiner Perspektive immer auch Spezialisierung auf ein Thema. Das kann dann den Unterschied machen der den Unterschied im Eindruck macht.

Wenn ich etwas machen kann was zählt, dann ist mein Beitrag zu Rework und zum intelligenten Business den Umgang mit massiv tief sitzenden, behindernden Geldglaubenssätzen zu verändern. Dafür mache ich das gerne.

Was ist Ihnen wichtig um einen Eindruck zu machen? Und wie gehen Sie mit dem Thema Lebenswerk um?

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefiel, dann sagen Sie es doch bitte weiter: auf Facebook, Twitter oder per Email.

… oder schreiben Sie einen Kommentar.
… oder abonnieren Sie neue Beiträge per Email oder RSS.

Warum werden Menschen einfach häufig so extrem überbewertet? (Projekt Rework 6)

Das Gegenteil von Überbewertung und Burnout – Machen sie die Work

„Es ist gut, dass sie denken, Sie werden Ihre Arbeit verlieren. Das ist aufregend. Machen Sie The Work, leben Sie The Work, öffnen Sie die Augen und erkennen Sie: Wenn Sie ihre Arbeit verlieren, wartet etwas Besseres auf Sie.“ (Byron Katie)

Burnout

Urheberrecht: fatido Stock-Fotografie-ID:17444690 Hochgeladen am:18. August 2011

Überbewertung im Business und die Burnout Falle

Projekt Rework (Nr.6) stellt die Frage:  Wie schaffe ich es möglichst nicht zu schnell zu wachsen und somit nicht zum Workaholic und Burnout zu kommen?

Zu unserer Gesellschaft gehört es wohl dazu, und vielleicht war es in früheren Zeiten auch nicht viel anders, dass Menschen andere Menschen hochschreiben oder runterschreiben. Oder soll ich besser sagen hochloben und runtermäkeln?

Ich schaue in die Presse und in letzter Zeit merke ich ich immer mehr, dass ich denke: “ Vollkommen überbewertet das ganze!“ Ein schönes Beispiel ist derzeit diese komische Berlinale. Braucht kein Mensch das Teil. Bringt mich das oder die deutsche Gesellschaft irgendwie nach vorne? Ich sehe es nicht. Andere würden natürlich sagen, dass dieses kulturelle Ereignis Berlin weltweit als Künstlerstadt etabliert und natürlich auch Geld fließen lässt, welches in den umliegenden Geschäften in Ware umgesetzt wird. Mega wichtig also.

In unserer sog. Leistungsgesellschaft scheint es so zu sein, dass viele Menschen gerne an die Grenzen gehen. Als wenn Arbeit und Berühmtheit alles wäre und das Erreichen eines Burnout den Fortbestand des sozialen Kapitalismus erst möglich macht

Mir fällt dazu immer die Geschichte vom Großen und Kleinen Orpheus von Bert Hellinger ein.

Arbeit ist wichtig. Ohne Zweifel, weil wir dem Leben darin einen Sinn geben und uns verwirklichen können. Doch die Bewertung der Menschen, die bei irgendwelchen Medien arbeiten und meinen Sie würden die Gesellschaft echt nach vorne bringen, fördert die Arbeitssucht.

Workaholics, Burnout-Gefährdete und Überbewerter lösen keinerlei Probleme, sondern schaffen eher welche. Das ist dann wieder gut für die Psychotherapeutenbranche, aber schlecht für das normale Krankenkassenmitglied. Krankenkassen sind im übrigen genauso überbewertet.

 

Burnout als Strategie der Sinnentleerung

Geistiges Dumpfsein und Sinnentleerung soll durch brachiale Gewalt ausgeglichen werden. Wer keinen Plan hat, braucht sich um die Folgekosten nicht zu sorgen.

Durch diese völlige Überbewertung von irgendwelchen normalen Menschen, die vllt. mal grade was nettes geleistet haben entsteht eher ein Ungleichgewicht. Die eine Seite fühlt sich schlecht und die andere bis zum Zusammenbruch als Held und Krieger auf der Jagd.

Bei Carlos Castaneda in der Brujo-Branche (Zauberer und Medizinmänner und Heiler)  führt sein Mentor Don Juan, dem Überbewertung ziemlich egal war, die Idee vom Tod als Ratgeber ein. Macht Sinn, weil das Finale unbestechlich ist. Jeder räumt seinen Platz auf diesem Planeten irgendwann mal und ob man/frau dann inkarniert und nochmal ran darf steht auf einem vollkommen anderen Blatt.

Manchmal denke ich, wie es wäre wenn alle Menschen nach diesem Krieger-Prinzip aus der „Reise nach Ixtlan“ leben würden?

Viel weniger Hype. Wachstum wäre nicht mehr das Nonplusultra und es gäbe deutlich weniger Workaholics, massiv weniger Burnout und vielleicht keine nervigen Journalisten bei nervigen Zeitungen und Fernsehsendern mehr. Und olle FDP-Rösler wäre arbeitssuchend.

Wenn man es zu sehr darauf anlegt berühmt zu werden und Kleinheit nicht mehr aushält, kann man keine vernünftigen Entscheidungen mehr treffen. Man wird schnell stulle.

Und am Ende steht Erschöpfung und Depression. Und dann kommt man zurück aus der Reha und der Burnout ist kuriert. Wer so völlig blödsinnig fokussiert hat einfach null verstanden. Als wenn Burnout geheilt werden könnte. Ich weiß schon sehr gut weshalb ich auf Erkenntnistheorie, NLP und Radikalen Konstruktivismus stehe.

Der wahre Held ist längst daheim und hat seine Arbeit schon cool und intelligent gemacht und freut sich, dass der Strassenverkehr ohne ihn stattfindet.

Ach ist das schön, dass es Blogs gibt und WordPress ist einfach nice. Seitdem kann ich schreiben was ich will.

„Probieren Sie es stattdessen mal mit echten Lösungen und  Weaklands Law. Bringt viel mehr, hilft gegen Burnout und uvm. und ist dabei noch ziemlich kraftvoll.“

Oder vielleicht wollen Sie sich selbst bestrafen?

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefiel, dann sagen Sie es doch bitte weiter: auf Facebook, Twitter oder per Email.

… oder schreiben Sie einen Kommentar.
… oder abonnieren Sie neue Beiträge per Email oder RSS.