Die 1 Cent pro Klick Formel

Wie Sie das EKS®-Prinzip zum effektiveren Selbstmanagement nutzen und Prioritäten setzen nach dem ABCDE-Prinzip

März 20, 2012 No Comments »
Wie Sie das EKS®-Prinzip zum effektiveren Selbstmanagement nutzen und Prioritäten setzen nach dem ABCDE-Prinzip

Engpasskonzentrierte Strategie im Business

Intelligentes Arbeiten im Business und im Geschäft mit dem Anti-Verzettelungs-Tool – EKS
Urheberrecht: scottdunlap
Stock-Vektor-ID:4575877
Hochgeladen am:31. Oktober 2007

Ein ganz wichtiger Teil der engpasskonzentrierten Strategie® ist die Zielsetzung und Priorisierung.

  1. Konzentrieren statt verzetteln – das Konzentrationsprinzip.

Konzentration kommt von lat. concentra, was soviel bedeutet, wie zusammen zum Mittelpunkt. Konzentration hat etwas mit dem Zusammenzug der Kräfte hin zu einem Mittelpunkt zu tun. Das kann auch ein Ziel sein.

Im Selbstmanagement und Coaching ist ein entscheidender Gedanke der, dass es sinnvoll ist um Erfolg zu haben, Unwichtiges von Wichtigem zu unterscheiden und dann auch konsequent danach zu handeln.

In der Mace Energy Methode gibt es im Activity Procedere Prozess eine ähnliche Unterscheidung, die gerne im Bereich Führung, Einschätzung der Arbeitnehmer genommen wird.

Alle Prozesse, welche wir durchlaufen müssen, um Erfolg zu haben, folgen diesem Prozessablauf:

  • Entscheiden
  • Anfangen
  • Durchhalten
  • Abschliessen

In der Mace Energy Methode wird der Durchlauf aller Positionen Kontrolle genannt. Wenn Sie also diesen Ablauf immer wieder für Ihren beruflichen Geschäftserfolg durchlaufen haben Sie Kontrolle über Ihr Leben. Wenn Sie diesen Zyklus immer wieder durchlaufen nennen wir das in der Mace Methode ERFOLG.

Vielleicht haben Sie sich jetzt schon gefragt, bei welchem Aspekt Sie am schwächsten sind und bei welchem am stärksten?

Konzentration ist nun in erster Linie Anfangen und Durchhalten hin zum Mittelpunkt. Und da wir uns beim EKS®-Prinzip als zweites vom Kernproblem leiten lassen und dadurch den Engpass erkennen und unsere Kraft darauf zusammenziehen sind beide Konzepte sehr gut kombinierbar.

Um zu konzentrieren brauchen Sie eine Priorisierung. Sie müssen dringend erkennen können, was wichtig und was unwichtig ist.

Nehmen wir wieder das Beispiel Internetmarketing.

Eines der größten Kernprobleme im Internetmarketing und im Affiliatemarketing ist mit Sicherheit die VERZETTELUNG. Also, das genaue Gegenteil von KONZENTRATION. Verstärkt wird dies noch durch die Arbeit mit dem Medium Computer und Internet und den vielen Informationskanälen, welche das Internet bietet. Darum sind Schritt für Schritt-Anleitungen auch so beliebt und werden gerne gekauft.

Leider funktioniert das Leben der meisten Menschen so nicht.

Doch gegen diese Überflutung und Verzettelung kann man natürlich etwas tun, was aber auch klarerweise ständiges Training bedeutet.

Prioritäten setzen nach dem ABCDE-Prinzip

Eines der Hauptprobleme vieler Menschen besteht darin , dass Sie ständig versuchen , zuviele Dinge auf einmal zu tun. Das EKS®-Prinzip nach M. Mewes ist in erster Linie ein Konzentrations-Prinzip.

Verzettelung ist wie beschrieben das Ergebnis.

Vielleicht kennen Sie das Gefühl, am Ende eines Arbeitstages zwar viel erledigt, aber wenig erreicht zu haben? Und das Gegenteil kennen Sie auch – Da haben Sie höchstwahrscheinlich weniger erledigt, sind aber viel zufriedener mit dem Erreichten gewesen. Sie haben sich konzentriert. Das ist und bleibt der entscheidende Unterschied.

Was ist Ihr ganz persönliches Kernproblem? Z.B. im Internetmarketing oder Affiliatemarketing oder Ihrem Geschäftsbereich?

Sie kennen garantiert das Prinzip des Prioritäten Setzens, nicht wahr? Aber die entscheidende Frage lautet: „Wenden Sie es auch konsequent an?“

Prioritätensetzung mit Hilfe einer Technik oder immer wieder ablaufenden Vorgehensweise hat den klaren Vorteil, dass Sie für sich persönlich Klarheit erhalten, was wirklich gerade echt richtig wichtig ist, anstatt vor einem Aufgabenberg irgendwann zu resignieren und evtl. gar nichts mehr auf die Reihe zu bekommen und aufzugeben.

Unsere Hauptaufgabe als Mensch auf diesem Planeten Erde ist mit großer Sicherheit Klarheit im Denken zu erreichen. Der Erfolgsfaktor schlechthin. Unklares Denken macht nur Probleme.

Lernen Sie daher ganz konsequent Prioritäten zu setzen, sich somit zu konzentrieren und konsequent durchzuhalten. Sollten Sie spüren, dass Sie an einer Stelle in diesem Prozess nicht so gut klar kommen können Sie davon ausgehen, dass aufgrund Ihrer persönlichen Biografie eine negative Identität (neg. besetzte Rolle) am Werk ist.

Mit dem altbewährten Eisenhower-Prinzip ans Ziel gelangen

Dem US-General Dwight D. Eisenhower wird nachgesagt, dass er alle Aufgaben in ABCDE-Aufgaben eingeteilt hat.  Dabei folgte er immer 2 Kriterien:

  1. Wichtigkeit der Aufgabe
  2. Dringlichkeit der Aufgabe

Für den Alltag eines Internetmarketers oder Verkäufer bedeutet dies, dass Aufgaben von hoher Wichtigkeit und Dringlichkeit sofort selbst erledigt werden sollten. Aufgaben, die wichtig, aber nicht so dringlich sind, sollten Sie sofort terminieren (Blogbeiträge schreiben, Verkaufsprozesse einbauen und optimieren, Newsletter-Versand und Autoresponder-Versand, Entwicklung neuer Themenfelder usw.)

Aufgaben, die keine so hohe Bedeutung haben, jedoch erledigt werden müssen sollten Sie delegieren. Insofern ist es wirklich eine gute Idee sich der Online-Helfer, wie Sie Tim Ferriss in seinem Buch „Die 4-Stunden-Woche“ beschreibt sehr gut.

Und schließlich sollten Sie Aufgaben, die bei näherem Hinsehen nichts bringen sollten Sie sofort mit Vehemenz in den Papierkorb treten. Denn diese Aufträge oder vermeintlichen Aufgaben sind des, die uns alle von der Lösung des brennendsten Problems abhalten. Diese Aufträge werden meistens irgendwo abgelegt und als unerledigt abgespeichert.

Und denken Sie wieder an den Activity Procedere Prozess. Der 4. Punkt ist der Abschluß. Wenn das aber nicht geschieht, erleben Sie sich nicht oder zuwenig erfolgreich, was leider direkte Auswirkungen auf Ihr Selbstbewusstsein hat.

Brennende Probleme entstehen häufig nur, weil zuviele E-Aufgaben abgespeichert wurden und dadurch immer mehr als Last drücken.

Prioritäten setzen : ABCDE

A – Die wichtigsten und dringlichsten Aufgaben, die Ihnen den größten Ertrag bringen hinsichtlich der Lösung des brennendsten Problems: sofort tun
B- Wichtige Aufgaben, die aber nicht dringend sind, nicht auf die lange Bank schieben, sondern konkret terminieren
C- Dringende Aufgaben, die täglich in großer Zahl auf dem Schreibtisch landen, jedoch wenig bringen. Hier müssen Sie nun entscheiden: entweder
D- Delegieren, denn natürlich ist es oft die beste Lösung zu delegieren. Für einen Internetmarketer könnte das der gesamte Backlinkaufbau sein
E – Entsorgen in den Papierkorb , wenn Sie im Endeffekt nichts bringen. z.B. empfehle ich immer 2-3 Newsletter, die wirklich Mehrwert bieten und sonst alles abbestellen. Das ist nur ein Beispiel.

 

 

Was tun Sie um besser Prioritäten zu setzen? Was nervt Sie daran? Und wie gehen Sie damit um?

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefiel, dann sagen Sie es doch bitte weiter: auf Facebook, Twitter oder per Email.

… oder schreiben Sie einen Kommentar.
… oder abonnieren Sie neue Beiträge per Email oder RSS.

 

 

 

 

 

Related Posts

Schreibe einen Beitrag

*