Glaubenssätze über Geld als Unternehmer entdecken

September 14, 2015 No Comments »
Glaubenssätze über Geld als Unternehmer entdecken

Unternehmerbewusstsein und Glaubenssätze über Geld entdecken

Mein Unternehmerbewusstsein-Tagebuch (III)

Diese Woche geht es in meinem Onlinekurs Unternehmerbewusstsein um das Thema die persönlichen Glaubenssätze zum Thema Geld bearbeiten und ein besseres Geldbewusstsein entwickeln.

Mein absolutes Lieblingsthema fürs Coaching. Ich finde das Thema Geld so genial, weil es so irre schnell zum Wesentlichen führt. Denn in 99% aller Fälle geht es dann gar nicht mehr um Geld, sondern um den persönlichen Wert.

Geld ist ja ziemlich wichtig. Geld ist für ein Unternehmen und für wirtschaftliches Wachstum und in aller Regel sind alle Unternehmen auf Wachstum ausgerichtet, das Blut. So wie dein und mein Körper das Blut zur Versorgung der Zellen benötigt und fortwährend vom Herzen hin- und her gepumpt werden, so ist Geld das Blut für den wirtschaftlichen Austausch.

Nachdem die Berufung in Woche 1 dran war und wir uns mit dem Unternehmerpitch beschäftigt haben, also mit dem was ich nach außen hinaus trage und im zweiten Block mit der bedingungslosen Liebe und dem Erschaffen dieses Zustands, so sind wir nun beim Geld.

Jeder von uns hat Glaubenssätze zu Geld. Manche sind förderlicher Natur und manche hinderlicher Art. Die Meisten davon sind unbewusst. Mara sagt immer, wie weiß Du, dass man Du noch hinderliche Glaubenssätze hat? Ganz einfach! Du merkst es daran, wenn Du nicht so viel Geld verdienst wie du gerne möchtest. Dabei möchte ich dazu sagen, dass es auch Glaubenssätze zu Arbeit sein können. Und da wir aber mit unserer Arbeit Geld verdienen hängen die Glaubenssätze zu Arbeit mit dem Geld zusammen.

Hast du schon mal folgende Sätze gesagt oder sagst Du mindestens einmal in der Woche zu Dir oder anderen:

  • Ich habe nicht genug Geld, um XY zu tun!
  • Ich kann mir XY nicht leisten!

Was Du sofort tun kannst, um deine Glaubenssätze über Geld zu verbessern

Als sofortige Verbesserung empfehlen Raho und Mara im Kurs Unternehmerbewusstsein nun ganz besonders die Sätze: „Ich habe nicht (genug) Geld!“ und „Ich kann mir XY nicht leisten!“ sofort und für immer aus deinem Wortschatz zu streichen! Diese Sätze sind absolut wirklich nicht dienlich und hilfreich!

Also weg damit. Beobachte dich dabei, dass Du diese Sätze ab sofort aus deinem Vokabular streichst. Das ist in jedem Fall schon mal der Anfang. Also, ich meine dass sie damit wirklich Recht haben. Was soll das Geld denn von dir denken, wenn Du mit solchen schrägen Sätzen daher kommst.

Das Geld wird sich denken. Na prima, was soll ich denn bei dem oder der? Da lohnt sich das für mich sowieso nicht und gute Gefühle kann ich da als Geld nicht erwarten.

Da suche ich mir doch was Besseres.

Wie kann ich es mit den Glaubenssätzen zu Geld besser machen?

Stattdessen stelle dir die Frage, was du genau kaufen willst und dann wie du das Geld dafür kreierst. Das macht viel mehr Sinn!

Hier ein Beispiel dazu:

Alter Satz: „Ich kann mir diese Ausbildung nicht leisten! Ich habe einfach nicht genug Geld!“ (obwohl Du wahrscheinlich total scharf auf diese Ausbildung bist). Womöglich hast Du sogar gependelt oder mit dem Muskeltest gearbeitet ob dieses Seminar oder diese Fortbildung richtig gut für dich ist.

Neuer Satz: „Ich finde diese Ausbildung toll, sie spricht mich richtig an. Es ist eine super Sache in mich zu investieren. Es ist überhaupt die beste Sache und am aller gewinnbringendsten in mich zu investieren. Wenn ich schon nicht in mich investiere, wer soll das denn sonst bitteschön tun? Also, was ist die beste Möglichkeit um das Geld dafür zu verdienen? Und zwar mit Spaß! Mit möglichst viel Spaß und so angenehm wie möglich.“

Und es ist ja allseits bekannt, dass unser bewusstes und unterbewusstes Denken stark auf Fragen reagiert. Vor allen Dingen auf Wie- und Was-Fragen.

Da schmeißt unser Gehirn sofort den Umsetzungsturbo an, wenn ich mir immer wieder die Frage stelle, wie ich das Geld mit Spaß und Freude für meine Weiterbildung verdiene.

Die neue Methode hat definitiv eine höhere Erfolgswahrscheinlichkeit!

Glaubenssätze zu Geld transformieren

Ein guter Geldfluss als Unternehmer kommt dann, wenn alle hinderlichen Glaubenssätze deren ich habhaft werde transformiert werden.

Um einen guten Geldfluss in deinem Leben zu kreieren, musst du zuerst deine hinderlichen Glaubenssätze zum Thema Geld transformieren.

Daher empfehlen Raho und Mara uns verbesserungswütigen Unternehmern folgende Vorgehensweise in dieser Woche. Wenn Du dich mit dem Thema Geld und Glaubenssätze ebenfalls beschäftigst, kannst du diese Reihenfolge vielleicht für dich übernehmen.

  1. Beschäftige dich mit ganz viel Material zum Thema Geld und Glaubenssätze.
  2. Mach dir alle deine derzeitigen Glaubenssätze zum Thema Geld bewusst und schreibe sie auf.
  3. Dann kontrolliere mal, ob sie dir und dem Leben, das du führen kannst dienlich sind. Prüfe sehr genau, ob dir die Glaubenssätze Kraft geben und dein Herz erweitern. Was denkst du, wie gut das ist, wenn du deinem Unbewussten jeden Tag vorbetest: Ich kann mir XY nicht leisten! Ich habe zu wenig Geld! Das ist so als würdest du auf den „Armuts-Kanal“ schalten und die ziehst du dann mit Sicherheit auch an!
  4. Wenn du dir deine alten Glaubenssätze bewusst gemacht hast, dann schreibe deine neuen Glaubenssätze auf. Wie soll von jetzt an deine Einstellung zu Geld sein? Welche Glaubenssätze führen dich zu dem Leben, das du führen willst? Mache das wirklich schriftlich, weil die kinästhetische Arbeit des Aufschreibens suggeriert deinem Unterbewusstsein, dass es wichtig ist. Mach es nicht nur im Kopf!
  5. Hänge dir deine neuen Glaubenssätze irgendwo auf, wo du sie jeden Tag lesen kannst. Da wo Du arbeitest und ein Zusatztipp von mir, den ich schon sehr häufig praktiziert habe.
  6. Nimm den wichtigsten Glaubenssatz und schreibe mit Lippenstift diesen Glaubenssatz zu Geld rechts oder links auf eine Ecke deines Badezimmerspiegels. Das wirkt Wunder.
  7. Beschäftige dich mit Video- und Lesematerial, in dem es darum geht, wie du ein neues Geldbewusstsein entwickelst.
  8. Tipp von mir, weil es mein Lieblingsthema im Coaching ist. Auf meinem Youtube Kanal Christoph Simon und meinem anderen Blog Finanzielle Freiheit mit EFT gibt es ganz viel Material dazu
  9. Wir sollen unsere Erfahrungen in unserer Facebook Mastermind Gruppe posten.

Geld verdienst du nämlich dann, wenn du aus deinen Fähigkeiten einen Dienst bzw. ein Produkt kreierst, mit dem du anderen Menschen einen massiven Mehrwert stiftest.

Und dann geht es darum mit deinem Business in den Geldfluss zu kommen. Das erreichst du dadurch, dass du aufstehst und dich zeigst. Das Sichtbar werden wird dann das Thema der nächsten Woche sein.

Ein persönliches Angebot von mir welches sensationell ist, gibt es im Übrigen auf meiner Theta Healing Berlin Seite. Da gibt es ein unschlagbares Coaching Angebot mit Theta Healing und der genialen Verbesserung deines Geldbewusstseins.

http://thetahealingberlin.eu/thetahealing-coaching/

Weitere Informationen zu Unternehmerbewusstsein und Glaubenssätze – Klicke hier

Infoprodukte in 7 Tagen ratzfatz herstellen

 

Schreibe einen Beitrag

*