Die 1 Cent pro Klick Formel

Die engpasskonzentrierte Strategie für erfolgreiches Internetmarketing

Oktober 11, 2011 1 Comment »
Die engpasskonzentrierte Strategie für erfolgreiches Internetmarketing
engpasskonzentrierte Strategie

engpasskonzentrierte Strategie

Wie Du die beiden ersten Schritte für die engpasskonzentrierte Strategie richtig anwendest und wirkungsvoll auf dein Webmarketing anwendest

Wenn du dich auch schon manchmal gefragt hast, warum manche Menschen anderen gegenüber etwas schneller und effektiver sind, liegt das nicht am Glück und amZufall oder besseren Begabung oder an einer etwaigen überdurchschnittlichen Risikobereitschaft.

Es liegt auch nicht daran, dass manche Leute die richtigen Ideen zur richtigen Zeit haben oder in irgendeiner Form Vitamin B oder sonst irgendetwas besitzen, was diese anderen gegenüber irgendwie weiter bringt.

Es geht vielmehr um engpasskonzentrierte Strategie. Und zwar einzig und allein die Frage der nützlichsten Strategie, um Projekte erfolgreich nach vorne zu bringen.

Wolfgang Mewes entwickelte in den siebziger Jahren ein Modell, das die wichtigsten Pfeiler einer solchen Strategie beinhaltet. Die engpasskonzentrierte Strategie (kurz EKS genannt), stelle ich im Folgenden vor. Das ist jetzt nicht in erster Linie Coaching, sondern es geht hier mehr um die Grundprinzipien der engpasskonzentrierte Strategien und wie man Wege und Möglichkeiten findet, diese Strategie auf den Arbeitsalltag anzuwenden.

Strategische Planung hat nicht so viel mit Coaching zu tun, sondern mehr mit Beratung, wie Mann/Frau Projekte erfolgreich anschieben kann.

Checkliste

  • 1. EKS®-Prinzip: Konzentrieren statt verzetteln
  • 2. EKS®-Prinzip: Das Kernproblem erkennen
  • 3. EKS®-Prinzip: Engpass erkennen und beseitigen
  • 4. EKS®-Prinzip: Der Nutzen für andere zählt

 

1. engpasskonzentrierte Strategie Prinzip: Konzentrieren statt verzetteln

Spitzenleistungen oder zumindest sehr gute Leistungen können Sie in aller Regel nur dort erzielen, wenn sie sich auf das eine Gebiet konzentrieren, was sie am besten beherrschen. Darum ist der erste Grundsatz für die engpasskonzentrierte Strategie die Konzentration der Kräfte.

“ Spitz statt Breit“ ist der Kerngedanke für die engpasskonzentrierte Strategie.

Ich will jetzt hier nicht mit diesen Nummern aus dem Sport kommen, wo es immer so schön heißt das man den zweiten nicht mehr kennt oder so ähnlich. Das ist aus meiner Sicht großer Quatsch, weil natürlich der zweite und auch der dritte ziemlich erfolgreich sind und mit ihrer Position gutes Geld machen und natürlich auch bekannt sind.

Die Grundidee ist jedoch die Spezialisierung (und das haben der zweite und der dritte natürlich auch richtig gemacht).

Die Fokussierung auf das Kerngebiet – auf das Spezialgebiet bringt eine ständige Verfeinerung und Verbesserung mit sich, woraus eine sichtbare leistungsfähigere Betätigung als gegenüber all den anderen Kollegen erwächst.

Malcolm Gladwell Überflieger: Warum manche Menschen erfolgreich sind – und andere nicht
hat dies sehr schön in seinem extrem lesenswerten Buch dargestellt.  Es geht nicht so sehr um das Talent, sondern mehr um die ständige Verfeinerung und Verbesserung, einhergehend mit der Fokussierung von Aufmerksamkeit auf einen besonderen Spezialbereich. Daraus entsteht für andere ein deutlich höherer Nutzen und erst dann, wenn man sich so einen Spezialistenstatus aufgebaut hat, wird man schneller und deutlicher wahrgenommen und mehr angefragt.

Hier in unserem Fall, dem Affiliatemarketing, wäre zum Beispiel Ralf Schmitz mit seiner Spezialisierung auf diesen Bereich jemand, der sich deutlich von anderen Affiliatern in Deutschland abgehoben hat, weil er seine gesamte Aufmerksamkeit auf dieses Spezialgebiet Affiliatemarketing gerichtet hat.

Und das trifft nun auf jeden Arbeitsbereich zu.

 

2. engpasskonzentrierte Strategie: Das Kernproblem erkennen

„Man gebe mir einen Hebel und ich werde die Welt aus den Angeln heben“, soll Archimedes gesagt haben, als er die Hebelgesetze entdeckte.

Genau das gleiche Prinzip gilt für die engpasskonzentrierte Strategie. In der EKS-Strategie wird häufig gefragt:

“ Was ist ihr brennendstes Problem?!“

Genau da wird der Hebel angesetzt. Da in diesem Leben alles mit allem verbunden ist, hat natürlich die Lösung des brennendsten Problems eine deutlich stärkere Hebelwirkung auf die Veränderung des Gesamtsystems als die Lösung irgend eines Themas.

Schön zu sehen ist das in Therapie und im Coaching. Finde also das brennendste Problem des Kunden und man ist den anderen Leuten schon meilenweit voraus.

Nach meiner Erfahrung handelt es sich bei dem brennendsten Problem in 95% alle Fälle um ein Mindset mit Glaubenssätzen, die Unternehmertum und das Thema Verkauf nicht unterstützen.

Für den Internetmarketer der Mittelklasse zum Beispiel, ist mit ziemlicher Sicherheit das brennendste Problem, dass er zu wenig Umsatz mit seinen Affiliate-Partnerprogrammen macht. Das liegt zumeist an fehlendem Traffic oder schlechtem Verkaufswording. Und das hat nicht mit Wissen zu tun, sondern mit negativen Glaubenssätzen und Angst.

Und da viele Leute im Internet mit dem Thema Geld verdienen im Internet unterwegs sind, dies aber erst seit sehr kurzer Zeit betreiben und überhaupt keine Experten darin sind, bekommt man dadurch ein massives Problem. Die engpasskonzentrierte Strategie kann hier helfen die wichtigste Stellschraube zu finden und mit Hilfe von Coaching zu lösen.

Ein Coaching könnte nun darauf abzielen die mittelmäßigen Internetmarketer dahingehend zu coachen, dass Sie sich tatsächlich auf das konzentrieren, was sie wirklich am besten können und wenn sie da nichts zu zeigen haben, was sie am besten können, um im Internet irgendwas zu Geld zu machen, Ihnen abzuraten sich im Online Business weiter abzurackern. Ganz einfach.

Punkt drei und vier der engpasskonzentrierten Strategieund weitere Selbstmanagementtools stelle ich in einem nächsten Artikel vor.

für deinen Erfolg mit deinem Online Bu zu siness,

Christoph

Weitere Informationen erfolgreich sein Online Business gestalten und engpasskonzentrierte Strategie – Klicke hier

One Comment

    Schreibe einen Beitrag

    *